Ute Pfeiffer poems-up
Lesereise-Projekt: Ute Pfeiffer und Marlies Jensen-Leier Meldorf DIALOG - Texte zu Jetzt und Unzeit Beide Autorinnen eint die Sorge um den Bestand des Lebens auf unserem Planeten. Deshalb haben sie sich jetzt zu einer Lesereise entschlossen – Auftakt: 17. Februar, 19.30 Uhr, Literaturhaus Schleswig-Holstein in Kiel. Dialogisch wechseln die beiden zwischen ge- und erlebter Geschichte zu dichtester Kurzform. „Wir Menschen haben aufgehört, uns an den Lebensgrundlagen auf der Erde zu orientieren. Es braucht jetzt eine überparteiliche, eine andere Debatte auf allen Ebenen.“ Zu Pausen für Denkeinlassungen des Publikums verhilft bei der Auftaktveranstaltung im Literaturhaus in Kiel die Musik des DUO FERMATE. Das Gespräch zwischen allen ist im Anschluss an die Lesung sehr erwünscht: In Meldorf wird im Februar und März in der Galerie der Neuen Holländerei die Wanderausstellung „ Planet im Aufbruch“ gezeigt. Einige der Texte, die gelesen werden, passen eins zu eins zu einigen Exponaten der Ausstellung "Planet im Aufbruch", so, als seien sie in Gemeinschaftsarbeit entstanden: dieselbe Empörung, Besorgnis, Bereitschaft zum Handeln. - Immer mehr Menschen wollen die gewohnte Blickrichtung auf ihr Leben und dieses Leben durch Erkenntnis und Dialog verändern. Es geht jetzt - trotz und in Verbindung mit der Corona Krise - um neue soziale Bewegungen, die den globalen Verantwortungszusammenhang erkennen. Die in Weiterentwicklung der Demokratie gemeinsam neue gesellschaftliche Übereinkünfte aushandeln, die – zum Beispiel – weltweit zu Neugestaltung lokaler Systeme führen, zu einem WIR-Gefühl, das ein Überleben auf unserem Planeten sichert, der uns alle vereint. "Wenn wir auch nur einen Moment weitermachen wie bisher, dann ist alles zu spät". Jane Goodall (Verhaltensforscherin) 11/2019
Aktuell
Lesereise-Projekt: Ute Pfeiffer und Marlies Jensen-Leier Meldorf DIALOG - Texte zu Jetzt und Unzeit Beide Autorinnen eint die Sorge um den Bestand des Lebens auf unserem Planeten. Deshalb haben sie sich jetzt zu einer Lesereise entschlossen – Auftakt: 17. Februar, 19.30 Uhr, Literaturhaus Schleswig-Holstein in Kiel. Dialogisch wechseln die beiden zwischen ge- und erlebter Geschichte zu dichtester Kurzform. „Wir Menschen haben aufgehört, uns an den Lebensgrundlagen auf der Erde zu orientieren. Es braucht jetzt eine überparteiliche, eine andere Debatte auf allen Ebenen.“ Zu Pausen für Denkeinlassungen des Publikums verhilft bei der Auftaktveranstaltung im Literaturhaus in Kiel die Musik des DUO FERMATE. Das Gespräch zwischen allen ist im Anschluss an die Lesung sehr erwünscht: In Meldorf wird im Februar und März in der Galerie der Neuen Holländerei die Wanderausstellung „ Planet im Aufbruch“ gezeigt. Einige der Texte, die gelesen werden, passen eins zu eins zu einigen Exponaten der Ausstellung "Planet im Aufbruch", so, als seien sie in Gemeinschaftsarbeit entstanden: dieselbe Empörung, Besorgnis, Bereitschaft zum Handeln. - Immer mehr Menschen wollen die gewohnte Blickrichtung auf ihr Leben und dieses Leben durch Erkenntnis und Dialog verändern. Es geht jetzt - trotz und in Verbindung mit der Corona Krise - um neue soziale Bewegungen, die den globalen Verantwortungszusammenhang erkennen. Die in Weiterentwicklung der Demokratie gemeinsam neue gesellschaftliche Übereinkünfte aushandeln, die – zum Beispiel – weltweit zu Neugestaltung lokaler Systeme führen, zu einem WIR-Gefühl, das ein Überleben auf unserem Planeten sichert, der uns alle vereint. "Wenn wir auch nur einen Moment weitermachen wie bisher, dann ist alles zu spät". Jane Goodall (Verhaltensforscherin) 11/2019
Aktuell